Warum Reisen glücklich macht

Einen wunderschönen Samstag ihr Lieben. <3

Es ist Wochenende und ich dachte mir, ich schreibe einfach mal ein bisschen drauf los. Ich liebe das Reisen, das steht fest wie das „Amen“ in der Kirche, aber warum ich glaube, dass Reisen jeden einzelnen von uns ein Stückchen glücklicher machen kann, liest du in diesem Artikel.:)



 

Träume

 

Die meisten von uns träumen davon, einen ganz besonderen Ort zu besuchen. Eine neue Kultur zu entdecken oder einfach mal etwas völlig Verrücktes irgendwo zu essen.

Egal ob wir von diesem besonderen Ort nur gehört haben, ob wir Bilder davon gesehen haben oder wir es uns einfach ganz wunderbar dort vorstellen. Was für ein großartiges Gefühl ist es, wenn Träume wahr werden und wir uns an genau diesem gewünschten Ort eines Tages wieder finden? Ben und ich reden oft darüber, was wir uns schon immer mal gewünscht haben. Bei mir ist es beispielsweise in der „Giraffe Manor“ in Kenia zu übernachten, ich bin total verliebt und freue mich wie wahnsinnig auf den Moment, wenn morgens eine Giraffe zu Besuch vorbei schaut.:)

 

Vorurteile

 

Ich fang einfach mal ganz vorne an. Warum ist es so enorm wichtig für uns neue Menschen und Kulturen kennen zu lernen und warum macht uns das glücklicher?

Auf alles was uns neu ist, reagieren wir oft erst mal mit Unbehagen und dazu reicht schon, wenn der Berliner, geboren in Hellersdorf, das erste Mal nach Kreuzberg kommt. Es ist einfach anders und andere Dinge machen uns Angst. Diese Angst kommt jedoch lediglich von unserer Unwissenheit. Habt ihr beispielsweise schon mal darüber nachgedacht, dass die Menschen, die am wenigsten mit Ausländern zu tun haben, die größte Angst vor ihnen haben?

Das wiederum bedeutet, umso mehr Menschen und Kulturen wir kennen lernen, umso mehr Wissen können wir sammeln. Verallgemeinert kann ich also, mit all meiner Erfahrung aus den verschiedensten Ländern sagen, dass wir uns, gerade was das menschliche angeht, gar nicht von einander unterscheiden. Wir alle wollen glücklich, in Sicherheit, gesund und mit unseren Liebsten vereint sein. Wisst ihr was ich meine?

Wir Menschen müssen Dinge jedoch selber erleben bis wir daran glauben. Das heißt, um wirklich entspannt und somit glücklicher durch diese Welt gehen zu können, sollten wir so viele Kulturen wie möglich besuchen und uns unser eigenes Bild machen.

 

Zuhause

 

Die wohl am häufigsten gestellt Frage, die Ben und ich hören ist: Vermisst ihr es nicht ein richtige Zuhause zu haben? Und die Wahrheit ist: nein. Absolut nicht, aber wir sind da vielleicht auch die Ausnahme. Viele Menschen in meinem Umfeld lieben es nach einer Reise wieder nach Hause zu kommen und das ist auch ganz wunderbar!

Denn mit etwas Abstand betrachtet sieht die Welt bzw. das Zuhause oft ganz anders aus, oft reicht es nur, wenn wir dem Alltagstrott mal für ein paar Tage entfliehen konnten, damit wir uns wieder rund um glücklich und voller neuer Energie fühlen.

 

Mitmenschen

 

Beziehungen wachsen an ihren Aufgaben, egal ob eine Freundschaft oder eine Partnerschaft. Reisen bedeutet oft auch Reibungen, wir sind Stresssituationen anders ausgesetzt als in unserem trauten Heim. Allein die Tatsache, dass man oft 24 Stunden am Tag zusammen ist, führt gerne mal zu dem einen oder anderen Streit.

Das großartige daran: Man lernt seinen Gegenüber wirklich kennen. Mit all seinen Ecken und Kanten und glaubt mir Freunde, diese Ecken und Kanten haben wir alle. 😀

Im schlimmsten Fall kann das auch zu einem Aus der Beziehung führen. Jedoch ist das absolut nichts Schlechtes, sondern eigentlich etwas Gutes, denn wenn die Beziehung das aushält, dann ist sie, egal ob Partnerschaft oder Freundschaft, definitiv daran gewachsen und ihr seid stärker als zuvor.

 

Erinnerungen

 

Am Ende und damit meine ich wirklich das Ende, auch wenn sich das vielleicht für den einen oder anderen etwas theatralisch anhört, zählt einzig und allein, was uns glücklich gemacht hat. Es zählen Erinnerungen und die Momente in denen wir glücklich waren.

Das sollten wir uns alle so oft wie es geht vor Augen halten. Gemeinsames Reisen schafft gemeinsame Erinnerungen und das sind Geschenke, von denen wir ein Leben lang etwas haben. Also geht raus und schafft unvergessliche Erinnerungen. <3



Versteht mich nicht falsch, es geht absolut nicht um den Karibik Urlaub unter Palmen. Um kilometerlange weiße Sandstrände oder den überteuerten Skiurlaub. Reisen muss nicht teuer sein. Einfach mal in die Berge fahren, an die Küste oder die Stadt nebenan besuchen. Mehr braucht es gar nicht.

Ich hoffe ich konnte euch mit diesem Beitrag ein bisschen inspirieren.:)

xx Susann

Hi! Ich bin Susann und bereise seit November 2016 die Welt als Full-Time-Reiseblogger. Ich liebe Abenteuer und freue mich all meine Erlebnisse und Erfahrungen mit dir auf ichbinreisen.de zu teilen!:)

2 thoughts on “Warum Reisen glücklich macht

  1. Das ist einfach klasse wenn junge Menschen so leben wie manche alten Menschen , auch ich sich das erträumten, ich lebe von diesem Blog und von Bens Fotos und Tutorials.
    Es ist mein innerliches Reisen welches ich so als bettlägerige verfolge, genieße, feier und mir den Alltag verschönert. Entwickelt euch immer weiter und feiert euch selbst Gruss tina

    1. Liebe Tina,

      herzlichen Dank, dass du dir so viel Zeit für deinen so lieben Kommentar genommen hast. Mir geht das Herz auf, wenn ich höre, dass dir der Blog und Ben´s Fotos / Videos so viel geben! Das freut uns beide unglaublich. 🙂 Dankeschön!

      Sei weiterhin so stark, ich wünsche dir gute Besserung.

      Liebe Grüße
      Susann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*