Venedig Ausflug – Murano, Burano & Torcello

Hallo ihr Lieben und schön, dass ihr wieder da seid –  heute nehme ich euch mit zu einem Venedig Ausflug nach Murano, Burano und Torcello.

Murano, Burano und Torcello sind kleine Inseln um Venedig die nur mit dem Boot zu erreichen sind. Da ich auf Instagram bereits viele Bilder aus Burano gesehen habe, war absolut klar: da muss ich hin! Die kleinen bunten Häuser sahen bereits auf Bildern schon so süß aus, dass ich sie unbedingt mal in Echt sehen wollte.

Kathrin und ich haben dann relativ spontan morgens am Frühstückstisch gesessen und gegoogelt wie und wo eine Tour nach Burano möglich ist. Zu unserem Erstaunen gab es die Tour direkt im „Paket“ mit mehreren Inseln. Für 20 € pro Person & ca. 4 Stunden Tour, war das ein wirklich gutes Angebot. Außerdem konnten wir spontan buchen und direkt über Paypal zahlen – so gefällt mir das:).

HIER GEHTS ZUM ANGEBOT.



 

Um 14 Uhr ging es dann los. Die Tour wird auf italienisch, deutsch und englisch angeboten, was jedoch nur bedeutet, dass jeder Absatz in allen drei Sprachen einmal gesprochen wird, es gibt also einen Guide für alle (so war es zumindest bei uns).

 

M U R A N O

 

Als erstes ging es nach Murano. Eine Insel, die bekannt für ihre Glaserei ist. Hier ist alles etwas weitläufiger als in Venedig. Die Gassen und Kanäle sind nicht ganz so eng. Wir hatten leider schlechtes Wetter, weshalb es während unserer 45 Minuten Aufenthalt auf Murano viel geregnet hat.

Auf Murano hatten wir die Möglichkeit uns die typische Glaserei zeigen zu lassen. Jedoch hat uns das alles zu lange gedauert, deshalb begaben wir uns direkt auf unsere Insel Erkundung. Man glaubt gar nicht wie schnell 45 Minuten vergehen. Die anderen in unserer Gruppe sind alle in der Glaserei gewesen, am Ende hat es so lange gedauert, dass sie nur noch ein paar Minuten Zeit für sich auf der Insel hatten – nicht schön!

Hier deshalb als Tipp: Wer sich Murano in Ruhe angucken möchte, sollte die Glaserei weglassen.

 



 

T O R C E L L O

 

Weiter ging es nach Torcello. Hier leben genau 11 Menschen. Egal wo diese 11 Menschen hin wollen, sie müssen immer mit dem Boot fahren, das fand ich irgendwie sehr faszinierend. Anstatt Autos gibt es hier halt Boote.:)

Torcello ist sehr klein und viel grüner als die anderen Inseln, was jedoch irgendwie eine willkommen Abwechslung war. Außerdem gab es hier eine Kirche zu besichtigen, der Eintritt kostete allerdings noch mal 5€ extra – neeee, das war es uns irgendwie nicht wert. Deshalb haben wir uns gemütlich auf Torcello umgeschaut und ein paar Chips vom kleinen Imbiss genascht:).

Die Zeit auf beiden Inseln verging super schnell und ganz ehrlich, so richtig umgehauen haben sie uns irgendwie nicht, aber Burano, die Insel auf die ich mich am meisten gefreut habe, kam ja noch:).

 



 

B U R A N O

 

Burano ist eine ehemalige Fischerinseln. Jede Familie hatte ihre eigene Farbe und deshalb sind hier alle Häuser total bunt. Ich war total happy, denn wie erhofft war Burano wirklich entzückend – für mich war sie das Herzstück der Tour. Die Insel ist etwas größer und bewohnter als Murano & Torcello, weshalb ich eher das Gefühl hatte, dass man dort noch ein paar Stunden länger verbringen konnte. Die Häuser sind einmalig süß, noch nie habe ich so viele schöne Häuser an einem Ort gesehen. Wirklich empfehlenswert!

Auf unserer Tour, waren die Inseln sehr leer, was natürlich klasse für Fotos ist:). Wie das Ganze allerdings im Hochsommer aussieht, kann ich leider nicht sagen. Bei uns kam auch noch das schlechte Wetter hinzu und selbst auf Venedig war es nicht so voll, wie im Sommer. Falls ihr also eine Reise nach Venedig plant, würde ich euch eher das Frühjahr empfehlen.

 



 

F A Z I T

 

Wer in Venedig ist und Zeit für eine Tour hat, kann bei 20 € pro Person nicht so viel falsch machen. Wie oben bereits erwähnt waren die ersten beiden Inseln für mich nicht der Kracher, aber allein für Burano hat es sich gelohnt. Alles in allem hatten wir einen tollen Tag, wir haben viel gesehen und erlebt, weshalb ich die Tour (mit Abstrichen) weiterempfehlen kann.:)

Wart ihr schon mal in Venedig? Wie hat es euch gefallen? Hinterlasst uns gerne einen Kommentar!

xx Susann

Hi! Ich bin Susann und bereise seit November 2016 die Welt als Full-Time-Reiseblogger. Ich liebe Abenteuer und freue mich all meine Erlebnisse und Erfahrungen mit dir auf ichbinreisen.de zu teilen!:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*