Mobiles Internet auf Wohnmobil Reise – so können wir von überall surfen

Mobiles Internet egal ob auf dem Berg, am Strand oder auf dem Schiff. Heute gibt es die Antwort auf die häufig gestellte Frage, wie wir das mit dem Internet während unserer gesamten Skandinavien Reise, mit dem Wohnmobil, machen.

Du planst auch einen Trip und fragst dich, wie du am besten und günstigsten überall online gehen kannst? Dann bist du hier genau richtig!



 

Der richtige mobile Hotspot

 

Eine der wichtigsten Fragen vor unserem großen Trip nach Skandinavien war, wie wir es schaffen unterwegs online zu sein, obwohl wir in verschiedenen Ländern und ständig on the road sind. Bevor wir unsere Reise geplant haben, habe ich ehrlich gesagt noch nie darüber nachgedacht, wie genau das mit dem Internet funktionieren soll.

Ich weiß zwar, dass man in der Euro Zone 1 wohl wie Zuhause surfen kann, jedoch ist das je nach Vertrag limitiert und wenn das Datenvolumen verbraucht ist muss gezahlt werden. Für mich ist das alles zu schwammig, ich wollte eine durchsichtige Lösung, bei der ich einmal bezahle und dann weiß was ich bekomme, ohne versteckte Kosten.

Also haben wir uns nach einer kleinen Recherche für ein Mobilen Hotspot mit Europa SIM Karte entschieden.

Den mobilen Hotspot ist gibt es von vielen Firmen, wir haben das Huawei E5577Cs-321 , das kostet ca. 95 €. Man legt die passende SIM Karte ein, verbindet das Handy oder den Laptop über Wlan mit dem Gerät und schon ist man drin. Die Handhabung ist kinderleicht. Das Passwort wird immer im Display angezeigt, falls man es öfters eingeben muss, wenn man verschiedene Geräte verbindet. Das finde ich super praktisch. Wir können bis zu 10 Geräte gleichzeitig damit verbinden, was für uns mehr als genug ist.



 

Die passende SIM Karte

 

Das schwierigere war es, eine passende SIM Karte, für alle Länder, zu finden. Bei unserer Suche sind wir auf den SimlyStore gestoßen. Die Auswahl an Sim Karten ist enorm groß, es gibt für fast alle Länder eine SIM Karte und so haben wir schnell etwas Passendes für unsere Reise gefunden. Nach einer kurzen Beratung per Email haben wir uns für die Europa SIM Karte mit 12 GB für ca. 80 € entschieden. Es gibt die Karte auch noch mit 1 und 3 GB. Bei 1 GB ist die Karte 30 Tage gültig, ab 3 GB gilt sie 60 Tage.

Leider gibt es die Europa SIM Karte nicht mit LTE. Wir wollten sie jedoch trotz 3G mitnehmen und probieren, denn es gab nicht wirklich eine Alternative. Wir sind oft mit zwei Laptops und Handys online, alles kein Problem. In Schweden hat die Karte ohne Probleme super schnell, auch mit 3G, funktioniert. In Norwegen haben wir manchmal nur 2G, was ziemlich langsam ist, jedoch muss man dazu sagen, dass das Wlan auf den Campingplätzen in Norwegen bis jetzt so dermaßen grottenschlecht war, dass wir wirklich seelig waren unsere Europa SIM Karte dabei zu haben. Damit konnten wir ohne Probleme arbeiten, wenn das Wlan der Campingplätze versagt hat, was in Norwegen eigentlich fast immer so war oder falls wir frei stehen.

Wir sind nach 3 Wochen nun bei einem Verbrauch von 7 GB, damit ihr ungefähr eine Ahnung habt, wie viel man verbraucht. In Schweden haben wir oft das gute Wlan auf den Campingplätzen genutzt. Wir haben aber auch schon richtig damit gearbeitet, gerade in Norwegen und es funktioniert ohne Probleme.



 

Fazit

 

Was für ein Urlaubsretter! Wir wären mit dem Wlan der Campingplätze in Norwegen wohl ausgeflippt. Der mobile Hotspot inkl. SIM Karte ist eines der Dinge, die auf unserer nächsten Reise mit dem Wohnmobil wohl als erstes in den Koffer kommen würde.

Ich hoffe ich konnte euch weiterhelfen, falls ihr auch auf der Suche nach einer guten Lösung seid.



Wart ihr schon mal auf einer Reise mit dem Wohnmobil, wie habt ihr das mit dem Internet gehandhabt? Hinterlasst uns gerne einen Kommentar!:)

Xx Susann

____

Die SIM Karte wurde mir zu Testzwecken vom SimlyStore zur Verfügung gestellt.

Hi! Ich bin Susann und bereise seit November 2016 die Welt als Full-Time-Reiseblogger. Ich liebe Abenteuer und freue mich all meine Erlebnisse und Erfahrungen mit dir auf ichbinreisen.de zu teilen!:)

8 thoughts on “Mobiles Internet auf Wohnmobil Reise – so können wir von überall surfen

  1. Hi Susanne,
    genau wie ihr sind wir auch gerade aktuell im Wohnmobil in Skandinavien unterwegs. Seit Anfang Juni um genau zu sein. Wir sind von Trelleborg aus gestartet und dann über Norwegen zum Nordkapp hoch und über Finnland und Schweden wieder runter. Unser Urlaub hat leider nur 4 Wochen und daher sind wir in der nächsten Woche schon wieder daheim aber wir genießen jetzt noch die letzten Tage. Zum Thema mobiles Internet, da ich keinen Reiseblog schreibe, für mich wahrscheinlich auch nicht ganz so wichtig wie für dich, habe ich mich die erste Hälfte des Urlaubs darauf beschränkt, öffentliches WLAN zu nutzen. Also in Städten in Cafés, Einkaufszentren etc. sowie auf Campingplätzen dann das dortige. Es ist wirklich mal sehr angenehm ohne ständig aufs Handy zu schauen. In der zweiten Hälfte kam dann die Neuerung mit dem freien Roaming. Da ich mich bei meinem Anbieter vorab darüber informiert habe, weiß ich, dass es hier für mich nichts zu befürchten gibt und nutze es seitdem auch. Ich würde also jedem den es betrifft raten, sich für seinen Vertrag genau zu informieren bevor man sich extra einen Stick o.ä kauft. Es funktioniert übrigens ziemlich gut und die Erreichbarkeit und Leistung sind wie daheim. Allerdings vermisse ich schon ein bisschen auch die Handy freie Zeit 😝.
    Eine gute Reise noch und genießt die Zeit!!

  2. Hallo Susann,

    es geht auch noch günstiger und schneller. Holt euch in Schweden eine Prepaidkarte für mobiles Internet. Kostenpunkt bei Telia.se ca. 75-80€ für 100GB/Monat. Von den 100GB können 20GB immerhin noch außerhalb Schwedens in der restlichen EU genutzt werden.

    1. Hi Torsten, hast du für die Karte einen Link, bei dem man das nachlesen kann? Für uns war es ja gerade wichtig nicht für jedes Land extra eine Karte zu besorgen:). Liebe Grüße Susann

  3. Hallo, wir sind seit 5 Wochen in Norwegen und zur Zeit in Hammerfest. Wir haben auch einen Router im Wohnmobil und bis zum 15. Hatten wir da unsere norwg. Prepaid-Karte drin und seit dem 15. die Sim-Karte, welche wir auch zu Hause benutzen. Mein Handy läuft schon immer mit der Sim-Karte von Deutschland (hatte schon immer 1 Gb/Mon. im Ausland frei. ) Bis auf 2 Stellen hatten wir in ganz Norwegen immer G4 (auch in den abgelegendsten Gegenden). Wenn man kein G4 empfangen kann, sieht es nicht so gut aus, Norwegen hat wohl flächendeckend auf G4 aufgerüstet. Vor 3 Jahren war G3 noch häufiger. Auf den Stell-bzw. Campingplätzen geht es mit Wlan meist auch, man muss nur schauen wo die Antennen hängen.
    Gruß
    Udo

    1. Hi Udo, vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Da hast du aber Glück mit den Campingplätzen in Norwegen gehabt.:) Bei uns war selbst direkt neben den Antennen oft richtig schlechter Empfang, so dass wir immer mit unserem Mifi arbeiten mussten. Liebe Grüße!

  4. Hi Susann,
    wir haben auf unserer US-Reise eine Karte von simlystore bestellt. Leider hat hier nicht funktioniert. Waren richtig frustriert. Der Anbieter stellt sich bei allen Fragen quer. Sehr sehr ärgerlich. In Europa haben wir die SIM nicht bestellt, sondern unseren Vodafone Vertrag entsprechend EU Roaming angepasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*