Mit dem Wohnmobil durch Skandinavien TEIL 1 – SO WURDE UNSER AUTO ZU UNSEREM ZUHAUSE

Hi ihr Lieben und schön, dass ihr wieder da seid, ich hoffe euch geht´s gut!:)

Ich bin gerade noch mal durch unsere Fotos aus Skandinavien gegangen und da fiel mir auf, dass ich unsere ganzen Videos hier ja noch gar nicht gepostet habe! Wie konnte das denn passieren? 😀 Es ist ja schon eine Weile her, dass wir wieder zurück sind, aber egal, die Videos gehören hier einfach her und zwar jedes einzelne. <3

Ihr wisst ja, dass wir viele Höhen und Tiefen auf unserer Reise hatten und ich glaube, irgendwie gibt genau das dieser Reise den Charme. Noch nie wurde ich im Nachhinein so oft auf eine Reise angesprochen wie auf diese – zurecht.:) Denn es war wohl eine der abenteuerlichsten Reise ever. Aber wie fing eigentlich alles an?



 

Zuerst war es nur eine Idee – „Wie wäre es, wenn wir 2 Monate mit dem Wohnmobil durch Skandinavien reisen?“

 

Mh na klar, warum eigentlich nicht!? 😀

Schnell wurde aus einer Idee, ein Plan: Wir starten von Berlin und fahren über Dänemark nach Schweden. Von Süd Schweden nach Nord Schweden, von dort aus nach Finnland und von Finnland nach Norwegen. Von Nord Norwegen nach Süd Norwegen und dann wieder nach Schweden – Dänemark – Berlin. Das klingt doch nach nem Plan! Wir haben uns dafür 6 Wochen Zeit freigeschaufelt und halleluja, wir hatten nicht die geringste Ahnung was da auf uns zu kommt. 😀

 

Nächster Schritt: das passende Auto!

 

Der erste Gedanke: wir kaufen uns ein altes Wohnmobil. Das sieht cool aus, ist irgendwie oldschool und im Nachhinein können wir es ja wieder verkaufen, wenn das ganze Campen-Ding nichts für uns ist. 1-2 Wohnmobil Besichtigungen später, war jedoch klar, so richtig 100% sind wir nicht überzeugt. Alle waren mit Schaltgetriebe, muffelten alt und wirkten nicht sehr vertrauenserweckend.

Nicht aufgeben!

Eine andere Lösung musste her. Wir hatten ja bereits ein großes Auto, unsere „Big Mama“, es ist zwar nicht so groß um darin leben zu können, jedoch bot es alles was wir sonst so benötigten: Super viel Platz, gemütliche Sitze, Automatik und die Big Mama kommt auch im Gelände super voran und wir wollten ja unbedingt ins Wilde! Das wäre mit einem alten Wohnmobil nicht so einfach möglich gewesen.



 

Die Lösung: Eine Wohnkabine!

 

Bei unserer Suche nach einer geeigneten Wohnkabine sind wir auf das Wohnkabinen Center in Gevelsberg gestoßen. Jens, der Inhaber vom Wohnkabinen Center war begeistert von unserem Vorhaben und hat uns mit einer Wohnkabine für die Zeit unterstützt. Tausend Dank an dieser Stelle noch mal an Jens und sein Team: Ihr seid großartig!:)

Falls ihr euch auch eine Wohnkabine leihen oder kaufen wollt, schaut unbedingt mal bei ihm vorbei. Bei Jens und seinem Team seid ihr in absolut guten Händen! Wir haben tatsächlich auch den einen oder anderen in Skandinavien getroffen, der sich auch bei Jens eine Wohnkabine gekauft oder gemietet hat, alle waren sehr zufrieden.:)

Wie genau der Umbau abgelaufen ist und wie unsere Wohnkabine aussah, siehst du im Video!:)

Ganz viel Spaß!



xx Susann

Hi! Ich bin Susann und bereise seit November 2016 die Welt als Full-Time-Reiseblogger. Ich liebe Abenteuer und freue mich all meine Erlebnisse und Erfahrungen mit dir auf ichbinreisen.de zu teilen!:)

2 thoughts on “Mit dem Wohnmobil durch Skandinavien TEIL 1 – SO WURDE UNSER AUTO ZU UNSEREM ZUHAUSE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*