3 Gefährliche Dinge auf Mauritius

Hallo Abenteurer

Das Wichtigste vorneweg! Mauritius ist eines der freundlichsten Länder dieser Welt! Die Menschen hier sind wahnsinnig hilfsbereit, nett und aufgeschlossen. Touristen sind hier sehr willkommen und werden oft bevorzugt behandelt (wir wurden hier beispielsweise schon öfters beim Kiosk nebenan oder beim Arzt einfach so vorgelassen und beim Essen auf der Straße wünschen einem ständig alle einen guten Appetit ♥).

Es gibt jedoch drei gefährliche Dinge die ihr vor eurem Mauritius Urlaub wissen und beachten solltet!


beach-84631_1920


1. Straßenverkehr

Bereits an unserem dritten Tag auf Mauritius haben wir einen wirklich schlimmen Unfall miterlebt. (Kurfassung: Ein kleiner Laster ist mit dem entgegenkommenden Auto kollidiert – hat sich vor uns überschlagen und lag dann auf dem Dach mitten auf der Straße. Der Beifahrer kam alleine aus dem Wagen und den Fahrer hat Ben mit ganzer Kraft herausgezogen – allen ging es am Ende dem entsprechend „gut“ – noch mal Glück gehabt!)

Das war einer dieser Momente die einen wieder erden lassen und bewusst machen, wie unglaublich wichtig es IMMER ist vorsichtig und aufmerksam zu fahren.

In Mauritius fährt man links und überall sind mindestens 60 km/h zulässig. Jeder parkt wo er will, es wird überholt und gehupt. Hunde, Menschen, Fahrradfahrer und Kinder sind auf den Straßen währenddessen das Auto, der Gegenspur, auf deiner Spur fährt. Aus diesem Grund rate ich dringend davon ab hier alleine zu fahren, wenn man kein routinierter Fahrer ist, der sich einigermaßen im Linksverkehr zurecht findet. Also passt auf euch auf!


highway-267144_1920


2. Kokosnüsse

Die Killer-Kokosnuss klingt erstmal lustig und man möchte ihr gar nicht so viel Bedeutung schenken, da etwas so anmutiges wie eine wehende Palme am weißen Sandstrand von Mauritius uns alles andere, als das Gefühl von Bedrohung, empfinden lässt. Ganz im Gegenteil, wir wollen uns diesem Flair völlig hingeben und uns unter den schattenspendenden Palmen richtig gut erholen.

Doch Vorsicht! Eine Kokosnuss kann bis zu 4 Kilo schwer werden und erreicht beim Herunterfallen von ca. 25 m Höhe eine Geschwindigkeit von bis zu 80 km/h. Der Druck beim Aufprall liegt bei ca. einer Tonne! Wenn diese leckere tropische Frucht also auf eurem Kopf landet, wars das mit dem schönen Urlaub!

Im Internet kursiert, dass ca. 150 Menschen jährlich weltweit an dem Herabfallen einer Kokosnuss sterben, nur mal zum Vergleich: ca. 4 Menschen jährlich sterben durch einen Haiangriff! Wir selber haben bereits in Thailand als auch in Mauritius schon erlebt, dass große Kokonüsse herabfallen und was das für eine Erschütterung auf dem Boden gibt. Das ist unfassbar! Viele Hotels beseitigen die Kokosnüsse, guckt jedoch gerade an Stränden ohne große Hotels besonders häufig mal nach oben:).


coconuts-892580_1920


 3. Seeigel

Seeigel sind faszinierende kugelförmige Unterwasserwesen mit langen Stacheln, die sich sehr gerne in Korallen oder zwischen Steinen aufhalten. Auf Mauritius kommen sie sehr häufig vor!

Im Gegensatz zum Straßenverkehr und der Kokosnuss sind sie nicht tödlich, jedoch trotzdem nicht zu unterschätzen. Die Stacheln des Seeigels sind giftig! Wer auf einen Seeigel tritt sollte die Stacheln ganz vorsichtig mit einer Pinzette herausziehen, die Wunde reinigen, ruhig bleiben und einen Arzt aufsuchen. In schlimmen Fällen kann es zu Atemnot, Brustschmerzen und Übelkeit kommen.

Bitte haltet die Augen offen und tretet keinesfalls auf Steine oder Korallen im Wasser! Bewegt euch bedacht und vorsichtig, dann wird euch auch nichts passieren!


sea-urchins-1591346_1920


Ich freue mich, wenn ich dem einen oder anderem damit helfen konnte, noch sicherer durch den Urlaub zu kommen! Ich wünsche euch eine unvergesslich schöne Zeit!

Was ist dein nächstes Reiseziel? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar!:)

Susann

Hi! Ich bin Susann und bereise seit November 2016 die Welt als Full-Time-Reiseblogger. Ich liebe Abenteuer und freue mich all meine Erlebnisse und Erfahrungen mit dir auf ichbinreisen.de zu teilen!:)

4 thoughts on “3 Gefährliche Dinge auf Mauritius

  1. Vielen dank für die Tips, denn mein nächstes Reiseziel ist Mauritius ?
    Ich werde dann versuchen mal ein paar schöne Bilder zu machen wie Ben. Seine Bilder sind einfach immer der Hammer!

  2. Vielen Dank!

    Das sind drei richtig gute Tips. Vor allem die Kokosnüsse hätte ich nicht bedacht. Und vor dem Autofahren wird mir jetzt ganz mulmig, aber wir geben acht.
    Danke für den tollen Beitrag

  3. Hallo Susann, wir fliegen bald nach Mauritius und ich wollte mich einfach darauf unvorbereitet einlassen. Unser Sohn kümmert sich jedoch und hat mir deinen Blog geschickt. Danke für die wichtigen Tipps- wir packen Badeschuhe ein 🙃 und achten auf Kokosnüsse. Und außerdem lesen sich Deine Beiträge toll 😊 Liebe Grüße Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*